Axiallager

Bei Melett besitzen wir umfassende Kenntnisse zur Axiallagerfertigung, einschließlichder Hauptverfahren für die Herstellung des anfänglichen Axiallagerrohlings und der angemessenen Verfahren für die jeweilige Anwendung, darunter:

  • Querschnitte eines durchgehenden Gießstabs;
  • Stanzrohlinge;
  • Pulvermetall (Sintern genannt);
  • Warmschmieden.

Alle Axiallager von Melett werden danneiner Doppelplanschleifung unterzogen. Anschließend wird die Bohrung für die Ölzufuhr gebohrt und, was am wichtigsten ist, der rampenartige Anstiegs auf den Schmierkissenwird bearbeitet:

  • Der Ölanstieg ist ein äußerst wichtiges Merkmal des Axiallagers und wird oftmals nicht beachtet. Der Anstieg erzeugt einen keilförmigen Ölstau während die axiale Komponente rotiert und hilft dabei, die Teile von der Oberfläche abzudrängen, wodurch der Verschleiß reduziert und so wiederum die Lebensdauer des Turbos erhöht wird.
`