GT15-25 Axiallager – Verbessertes Axialdesign

Zu Beginn gab es zwei Haupttypen von GT15-25 Turbos; einer davon mit einem 270° Axiallager aus gesintertem Stahl, der andere mit einem 360° Axiallager mit gestanzter Messinglegierung.

  • Gesinterter Stahl
  • Kupferimprägniert
  • Verwendet von Mitte der 90er – 2003
  • Gestanzte Messinglegierung
  • Verwendet von 2002-2006
  • Kleine Druckflächen

Meletts Ersatz für diese beiden Lager ist 1102-015-324

Originales 6-Flächen-Design

Originales 10-Flächen-Design

Erste Generation

Ein neueres, größeres Flächendesign, widerstandsfähiger gegen Verschleiß und Axialkraft

Zweite Generation

Hauptpunkte:

  • Garrett kann auf Grund der Homologation keine Änderungen vornehmen
  • Melett verwendet ausschließlich das neueste Design in allen Rumpfgruppen
  • Heiß geschmiedete Lager – nicht gesintert!

In den Jahren 2003-2005 ging Garrett zur Verwendung eines Heißschmiedeverfahrens über, um die Fertigungsgenauigkeit zu erhöhen (Das Heißschmieden erzeugt einen robusteren Rohling, indem die Körnung des Materials in die fertige Form umgeformt wird und gestattet außerdem die Verwendung einer hochfesten Legierung). Später wurde ein härteres Material mit Silikon als Antihaftbeschichtung verwendet; zudem wurde das Druckflächendesign für verschiedene Anlaufanforderungen abgeändert.

Melett verwendet das 1102-015-324 Axiallager in allen GT15-25 Rumpfgruppen

Das Axiallager hat viele weitere Merkmale, die für den Betrieb und die Lebensdauer des Turbos von Bedeutung sind, dazu zählen Öltaschen, Größe- und Oberflächenbehandlungen, sowie die scheinbaren Kratzer auf der Oberfläche des GT15-25. Diese sind tatsächlich gewollt und dienen der Steigerung der Ölrückhalteeigenschaft auf der Oberfläche, wodurch das Öl länger auf dem Axiallager gehalten wird. Dadurch wird der Verschleiß bei kalten Inbetriebnahmen reduziert.

`