Gesinterte versus warm geschmiedete GT15 Axiallager

An important question – Fiel der Turbo durch Ölverschmutzung aus oder lag es an einem Axiallager, das ausgefallen ist?

Dies ist eine Frage, die sich Turboreparaturwerkstätten bei der Analyse von Rückgaben im Rahmen der Garantie stellen müssen.

Im Laufe der Jahre haben sich mit der Verfügbarkeit neuer Technologien auch neue Turboladerdesigns herausgebildet. Materialien und Herstellungsprozesse haben sich verändert, weil sich die Originalhersteller mit Gewichtsreduzierung und wechselnden Ölviskositäten auseinander setzen mussten, dabei aber auch einen Vorteil aus den neuen Materialien ziehen konnten. Zu beachten bei Axiallagern ist, dass verschiedene Materialien und Herstellungsverfahren auch unterschiedliche Designs erfordern, um das gleiche Ergebnis zu erzielen.

Auf dem Ersatzteilmarkt stoßen wir häufig auf Axiallager, die ursprünglich vom Originalhersteller als hochfeste, im Heißschmiedeverfahren hergestellte, Silizium-Messinglegierungen, ausgelegt waren, am Ende aber aus gesintertem Pulvermetall auf einer kostengünstigeren Maschine hergestellt werden, da dies niedrigere Herstellungsskosten pro Stück ermöglicht.

hidden dangers turbocharger failures

think-iconWUSSTEN SIE BEREITS? Die zerkratzte Oberfläche ist eine gesteuerte Beschichtung, die der Ölrückhaltung dient und damit dem Turbo während der kalten Inbetriebnahme hilft.

Hauptpunkte:
  • Verschiedene Materialien und Fertigungsprozesse erfordern verschiedene Designs, um dasselbe Ergebnis zu erzielen;
  • Pudermetall (gesintert) besitzt nicht dieselbe Festigkeit wie das Material des Originalkonzepts;
  • Axiallager können unter normalen Betriebslasten Risse bekommen und während des Betriebes ausfallen;
  • Ein Komponentenausfall führt zum Ausfall des Turbos;
  • • Turboreparaturwerkstätten diagnostizieren dies oft als Ölverschmutzung – das Teil von minderwertiger Qualität wird nicht bemerkt.

think-iconIst die Materialfestigkeit angemessen für die Anwendung?

Auswirkungen auf die Branche

Dies ist ein wichtiges Thema für die Branche – am schlimmstes jedoch ist, dass nicht darüber gesprochen wird. Wenn ein Axiallager auf diese Weise ausfällt, wird der Ausfall oftmals fälschlicherweise als eine Ölverschmutzung diagnostiziert. In Wirklichkeit ist der Ausfall, durch eine unsachgemäße Verwendung von Materialien von geringerer Festigkeit bedingt. Dies verursacht viele Turboausfälle und Garantiefälle, die nicht passieren dürften. Dies wirkt sich auf die gesamte Turboladerinstandsetzerbranche aus.

`