Ölverschmutzung

Downloads

oil-contamination

Oil Contamination

Öl wird oftmals als entscheidende Komponente außer Acht gelassen. Sauberes, gefiltertes Motorenöl ist jedoch eine wesentliche Voraussetzung und eine Notwendigkeit für alle Turbolader. Eine Verunreinigung führt zum schnellen Verschleiß verschiedener Komponenten und verursacht irgendwann einen Totalschaden.

Anzeichen für eine Ölverschmutzung:

  • Riefenbildung an den Axialteilen
  • Riefenbildung an den Radiallagern

  • Riefenbildung an der Läuferwelle
  • Treibstoffgeruch im Öl.

Ist der Ölstand zu niedrig oder wird das falsche Öl verwendet, kann der Turbolader frühzeitig ausfallen. Wenn die eigentliche Ursache des Ausfalls nicht ermittelt wird, ist es sehr wahrscheinlich, dass dieselbe Ursache auch zum Ausfall des instandgesetzten Turbos führt. Ein Totalschaden des Lagersystems kann innerhalb weniger Sekunden nach Innbetriebnahme des Turboladers entstehen.

Wodurch wird Ölverschmutzung verursacht?

  • Kohlenstoffablagerungen im Motor können neues Öl rasch verschmutzen
  • Verschmutzung des neuen Öls während Wartungsarbeiten (versehentlich)
  • Verstopfter/beschädigter Ölfilter oder Verwendung eines Ölfilters von schlechter Qualität
  • Minderwertiges Öl, verursachtdurch übermäßige Temperaturen oder verlängerte Wartungsintervalle
  • Motorverschleiß, der zu Ablagerungen im Öl führt
  • Mischen von Treibstoff oder Wasser mit dem zugeführten Öl

Vorbeugung gegen Turboausfälle:

  • Verwenden neuen Öls und neuer Filter verringert das Risiko eines Ausfalls. Wir raten dazu, beim Überholen des Turbos die vom Motorenhersteller empfohlenen Filter zu verwenden
    Verwenden der richtigen Sorte Öl für den entsprechenden Motor
  • Austausch oder Reinigen des Ölzulaufs und der Einlass-Mikrofilter verhindert Kohlenstoff- oder Schlickablagerung, die den Ölfluss zu den Lagern behindert .
`